1. Mannschaft

2018 Mannschaft 1
Unsere 1. Mannschaft spielt in der Saison 2019/20 in der Sachsenklasse

Die Badmintonspieler des ATSV Freiberg I haben in der Sachsenklasse ihre ersten Punkte für den Klassenerhalt eingefahren und damit den letzten Tabellenplatz v erlassen.

Gegen den Tabellenführer aus Meißen hieß es am Ende zwar 1:7, dafür konnten die Bergstädter gegen den Drittletzten, die DHfK Leipzig, ein 5:3 verbuchen. "Der Ausfall von Gina Drotziger, die an Anfang Dezember ihr Kind erwartet, ist im Damenbereich schwer zu kompensieren." so der Teamchef Florian Honeit vor der Partei gegen Meißen. Dazu kommt der Ausfall von Routinier Uwe Göhler, der sich am zweiten Spieltag einen Achillessehnenriss zuzog und ebenfalls bis Mitte nächstes Jahr ausfallen wird.
Die Sachsenklasseaufsteiger sind vom Verletztungspech verfolgt, denn auch Anna Hasche muss bis Ende November, auf Grund einer Entzündung am Mittelhandknochen, eine Pause einlegen. Sie versuchte zwar in der Partie gegen Meißen das Gemischte Doppel mit Felix Liebscher zu bestreiten, konnte aber auf Grund der Schmerzen keine volle Leistung abrufen. Ein Start im Dameneinzel war undenkbar. Das Damendoppel wurde Steffi Reisig und Birgit Uhlig bestritten, mussten sich den jungen Damen aus Meißen allerdings deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben.
Somit stand es schon 0:3 aus Sicht der Freiberger. Die beiden Herrendoppel waren knappe Angelegenheiten, die am Ende dennoch zu Gunsten der Gäste ausgingen.  In den abschließenden drei Herreneinzeln konnte nur Marcus Gast, im dritten Einzel den Ehrenpunkt für die Bergstädter sichern. Hier machte sich der Ausfall vom Uwe Göhler, der sonst an Nummer eins spielt, deutlich bemerkbar.

Die entscheidende Partie, gegen die DHfK Leipzig III, stand aber noch auf dem Plan.

Für die verletzte Anna Hasche, rückte Nachwuchsspielerin Jessica Göhler ins Team Freiberg I. Die Partie begann mit einem Sieg ersten Herrendoppel. Felix Liebscher und Florian Honeit konnten dies mit 21:15 und 21:16 gewinnen.
Das Damendoppel spielten wieder Steffi Reisig und Birgit Uhlig. Sie mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Den zweiten Punkt holten Uwe Schieweg und Marcus Gast  im zweiten Herrendoppel (21:19, 21:12). Die Gäste aus Leipzig konnten mit einem Sieg im Dameneinzel zum 2:2 ausgleichen. Jessica Göhler musste hier noch Lehrgeld zahlen.
Das erste Herreneinzel ging ebenfalls in zwei Sätzen an die Messestädter. Doch die Freiberger gaben nicht auf.  
Das anschließende Gemischte Doppel von Jessica Göhler und Felix Liebscher war eine spannende Angelegenheit. Nach verlorenem ersten Satz (19:21), kämpften sie sich zurück ins Spiel und den zweiten Durchgang mit 22:20 gewinnen.  Der dritte Satz sollte nicht weniger spannend werden. Mit 21:19 ging dieser an den ATSV und sicherte somit den dritten Punkt.
Auch Uwe Schieweg musste in seinem Einzel über drei Sätze gehen. Mit einer herausragenden läuferischen Leistung bezwang er seinen Gegner mit 17:21, 21:15 und 21:7. Den Siegpunkt für die Freiberger holte Marcus Gast im dritten Einzel. Mit einen 21:19 und 21:17 bezwang er seinen Konkurrenten.

Damit stehen die Freiberger zunächst auf dem vorletzten Tabellenplatz und können am kommenden Spieltag gegen den Tabellenletzten Markleeberg einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Die zweite Vertretung des ATSV Freiberg ist momentan ebenfalls erfolgreich in der Bezirksklasse unterwegs. Mit drei Siegen und einer Niederlage sind sie derzeit auf Platz zwei in der Tabelle. Auch die Nachwuchsmannschaft des ATSV konnte ihre ersten beiden Spiele mit 5:1 und 4:2 gewinnen.

Beitrag in der Freien Presse:

https://www.freiepresse.de/sport/lokalsport/mittelsachsen/freiberger-geben-die-rote-laterne-ab-artikel10656714

Wir danken folgenden Firmen / Personen  für ihre Unterstützung

 Freiberger Brauhaus GmbH  Mumm Fitness Freiberg  Gesundbrunnen Apotheke Freiberg
Mumm Fitness

Facebook

Go to Top
Template by JoomlaShine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.