1. Mannschaft

2018 Mannschaft 1
Unsere 1. Mannschaft spielt in der Saison 2019/20 in der Sachsenklasse

Am vergangenen Wochenende begann für die Badmintonspieler des ATSV Freiberg I die neue Punktspielsaison in der Sachsenklasse.

Nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga Dresden in die zweithöchste Spielklasse des Landes steht das Saisonziel, der Klassenerhalt, im Focus der Mannschaft. Dabei müssen die Bergstädter die komplette Saison auf ihre erst Dame Gina Drotziger verzichten, die im Herbst Nachwuchs erwartet. Ausgerechnet zum Saisonauftakt war auch Anna Hasche nicht verfügbar. „Einen vergleichbaren Ersatz für Gina konnten wir nicht finden, so dass wir die gesamte Saison schauen müssen, mit Ersatzspielerinnen durch die Spielzeit kommen.“, so Teamchef Florian Honeit.

Bei den Herren hat sich zur letzten Saison keine Änderung ergeben. Routinier Uwe Göhler, Felix Liebscher, Uwe Schieweg, Marcus Gast und und Teamchef Florian Honeit gehören weiterhin zum Aufgebot für die Sachsenklassesaison. Zu Beginn hatte es der ATSV Freiberg gleich mit dem Vizemeister der vergangenen Saison, dem Radebeuler BV zu tun. „Gegen das junge Team, was ausschließlich aus Junioren besteht, war ein Punktgewinn sehr unrealistisch!“, so der Routinier Uwe Göhler. Denn zeigte sich der ATSV kämpferisch, und forderte den Gastgebern einiges ab. Im ersten Herrendoppel unterlagen Göhler / Liebscher knapp mit 22:24 und 17:21. Marcus Gast und Florian Honeit konnten den ersten Satz im zweiten Doppel mit 21:19 gewinnen, verloren den zweiten Durchgang mit 18:21. Der Entscheidungssatz ging in der Verlängerung mit 29:27 an die Gastgeber.

Das Damendoppel und das Dameneinzel waren auf Grund der Personalprobleme des ATSV klare Angelegenheiten für die Radebeuler. Im ersten Herreneinzel musste sich Uwe Göhler mit dem amtierenden Juniorenlandesmeister auseinander setzen. Nach verlorenem ersten Satz (10:21) konnte der Oldie seinem Gegner den zweiten Satz mit 22:20 abnehmen. Dem hohen Kraftaufwand musste er allerdings im dritten Satz Tribut zollen und verlor den diesen mit 9:21. Ebenfalls eine klare Angelegenheiten war das gemischte Doppel, welches mit 8:21 und 8:21 verloren ging. Knapp aber dennoch ohne Erfolg gestaltete Teamchef Florian Honeit das zweite Einzel. Mit 13:21 und 18:21 hatte er das Nachsehen. Den Ehrenpunkt für die Freiberger holte Marcus Gast im dritten Herreneinzel (21:14, 20:22 und 21:11). Trotz der knappen Spiele stand es am Ende 1:7 aus Sicht des ATSV Freiberg. Bereits am kommend Samstag sind die Freiberger erneut gefordert. „Bei den Auswärtspartien in Röhrsdorf und in Niederwürschnitz wollen wir die ersten Punkte für den Klassenerhalt holen.“ sagte Teamchef Florian Honeit. Die zweite Vertretung des ATSV Freiberg bestreitet weiterhin ihre Punktspiele in der Bezirksklasse Dresden. Des Weiteren sind die Bergstädter im Nachwuchsbereich wieder mit einer Jugendmannschaft am Start, die in der Altersklasse U15 startet.

Wir danken folgenden Firmen / Personen  für ihre Unterstützung

 Freiberger Brauhaus GmbH  Mumm Fitness Freiberg  Gesundbrunnen Apotheke Freiberg
Mumm Fitness

Facebook

Go to Top
Template by JoomlaShine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.