ATSV Freiberg Badminton Kurzinfo

1990 Gründungsjahr ATSV Freiberg

118 Badminton Mitglieder im ATSV

3  Mannschaften

Folgen sie uns auf Facebook.

NEU:   Bildergalerie

Am Samstag, dem 8.8.2018,  ging für Jaron Rittmeister ein lang ersehnter Traum in Erfüllung. Er wurde bei den sächsischen Einzelmeisterschaften im Badminton der Altersklasse U15 Sachsenmeister im Jungeneinzel.

 

Für den ATSV Freiberg war bei diesem Turnier nur ein sehr kleines Team von zwei Spielern am Start. Neben Jaron stellte sich Jessica Göhler der Herausforderung. Die Zwei spielten zusammen gemischtes Doppel, den ersten Wettbewerb des Tages. Nach einem Freilos in Runde eins und einem deutlichen Sieg erreichten sie das Viertelfinale. Die Gegner aus Gittersee waren aber nicht zu bezwingen. Am Ende blieb der geteilte fünfte Platz.

In den anschließenden Einzelkonkurrenzen traf Jessica sofort auf eine an Position Drei gesetzte Spielerin aus Gittersee. Die Niederlage bedeutete auch das Ende des Turniers für sie.

Mit Setzplatz zwei hatte es Jaron zunächst einfacher. Nach einem Freilos in Runde eins konnte er seine nächsten zwei Spiele jeweils glatt in zwei Sätzen gewinnen. Im Halbfinale kam es zum 42. Aufeinandertreffen mit Aaron Hagist aus Radebeul. Wie auch bei der Regionaleinzelmeisterschaft vor zwei Wochen ging Jaron dabei häufig als Verlierer vom Feld. Nach dem deutlichen Verlust des ersten Satzes sah es auch diesmal nach einer Fortsetzung der Geschichte aus. Mit einer klaren Leistungssteigerung in den Sätzen zwei und drei drehte Jaron das Spiel jedoch zu seinen Gunsten und zog ins Finale ein. Dort stand er dann seinem langjährigen Doppelpartner Max Mannstein aus Stolberg gegenüber. Beide schenkten sich über drei kräfteraubende Sätze keinen Punkt. Am Ende stand Jaron als diesjähriger Meister fest. Laut jubelte er seine Freude heraus.

Fast alle Spiele waren gespielt, die Halle hatte sich schon deutlich geleert und die beiden Einzelfinalisten hatten noch drei Spiele in der Doppelkonkurrenz vor sich. Mit Setzplatz eins und in dieser Altersklasse in Sachsen bisher ungeschlagen strebten sie auch diesen Meistertitel an. Trotz sehr kurzer Pausen zwischen den Spielen gewannen sie das Viertel- und Halbfinale. Im Finale gegen das hoch motivierte Doppel aus Gittersee fehlten dann die Kraft und besonders die Konzentration. Nach Satzgewinn spielten beide immer kraftloser und die Fehler häuften sich. Die logische Folge war der Verlust der Sätze zwei und drei. Im Jungendoppeln blieb daher nur Platz zwei.

Für das erste deutsche Ranglistenturnier nächste Woche in Mühlheim wünschen wir den Jungs, dies als Ansporn zu nehmen und mit voller Konzentration in die Spiele zu gehen.

Wir gratulieren und drücken die Daumen für die Zukunft.

Wir danken folgenden Firmen / Personen  für ihre Unterstützung

 Freiberger Brauhaus GmbH  Mumm Fitness Freiberg  Gesundbrunnen Apotheke Freiberg
Mumm Fitness

Facebook

Go to Top
Template by JoomlaShine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.