Am vorletzten Hinrundenspieltag der Bezirksliga haben die Badmintonspieler des ATSV Freiberg I die Tabellenführung gegen die beiden Verfolger aus Gittersee und Großenhain verteidigt.

Zunächst mussten die Freiberger am Samstag beim Tabellenzweiten, der SG Gittersee antreten, und es keine Zuckerschlecken wird, das wusste das Team schon vorher.

Wie immer begann die Partie mit dem ersten Herrendoppel (Göhler/Liebscher) und dem Damendoppel.
Anders als in den vergangenen Spielen mussten sich die Herren mit 20:22 und 14:21 geschlagen gegeben.
Doch die Damen Anna Hasche und Gina Drotziger zeigten eine kämpferisch starke Leistung und konnten ihr Doppel mit 15:21, 22:20 und 25:23 gewinnen.

Auch das zweiten Herrendoppel (Uwe Schieweg / Florian Honeit) ging an die Gastgeber aus Dresden.
Anna Hasche im Dameneinzel hielt die Freiberger im Rennen. Nach verlorenem erstem Satz (21:23) konnte sie den zweiten klar mit 21:11 gewinnen und ließ auch im Entscheidungssatz mit 21:11 nichts mehr anbrennen.
Anschließend zogen die Gastgeber mit zwei Siegen im ersten (Uwe Göhler) und zweiten (Florian Honeit) Herreneinzel davon.
Die beiden abschließenden Spiele sollten nun die Entscheidung bringen.
Gina Drotziger und Felix Liebscher sicherten den im gemischten Doppel mit 12:21, 21:12 und 21:6 den dritten Punkt für die Bergstädter.
Im letzten Spiel, dem dritten Herreneinzel, war Marcus Gast nun gefordert. Der in dieser Saison noch sieglose Neuzugang wollte die Negativserie endlich beenden. Aber auch er musste über drei Sätze gehen. Mit 16:21, 21:16 und 21:17 sicherte er das Remis und somit die Punkteteilung mit dem Verfolger.

Am Nachmittag reisten die Freiberger dann nach Großenhain, dem Tabellendritten, der ebenfalls nur einen Punkt Rückstand hatte. Um Tabellenführer zu bleiben musste hier unbedingt Sieg her.
Mit klaren Siegen in beiden Herrendoppeln ging der ATSV mit 2:0 in Führung. Dafür mussten sich die Damen im Doppel diesmal geschlagen geben.
Den dritten Punkt für die Freiberger holte wiederum Anna Hasche im Dameneinzel. Mit 17:21 und 21:11 und 21:16 hatte sie am Ende die bessern Nerven und gewann verdient.
Klare Angelegenheiten waren die anschließenden Herreneinzel. In allen drei Begegnungen hatten war der ATSV Freiberg klar im Vorteil. Somit stand es vor dem abschließenden Gemischten Doppel bereits 1:6 gegen die Gastgeber. Mit der notwendigen Routine sorgten Felix Liebscher und Gina Drotziger für den Entstand von 7:1. Damit bleibt der ATSV Freiberg, mit einem Punkt Vorsprung vor Gittersee, Tabellenführer in der Bezirksliga.

Die zweite Vertretung des ATSV bleibt ebenfalls weiter auf Aufstiegskurs.
Sie gewannen ihr Auswärtsspiel beim Radebeuler BV II mit 5:3. Die Punkte für die Freiberger holten Sebastian Friedrich, Johannes Schieweg, Martin Seufzer, Sandro Zaharanski, Michelle Näke und Janine Kern.

Wir danken folgenden Firmen / Personen  für ihre Unterstützung

 Freiberger Brauhaus GmbH  Mumm Fitness Freiberg  Gesundbrunnen Apotheke Freiberg
Mumm Fitness

Facebook

Go to Top
Template by JoomlaShine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.