Letztes Heimspiel  der 1. Mannschaft  

Zuerst ging es gegen den Tabellenführer aus Radebeul. Das erste Herrendoppel mit Kern/Göhler konnte den ersten Sieg verbuchen. Das Damendoppel mit Drotziger/Gottschalk gestaltete sich etwas knapper und ging leider im dritten Satz mit 21:18 an die Gegner. Den abgegebenen Punkt holte sich das zweite Herrendoppel mit Naumann/Liebscher, ebenfalls in drei Sätzen, zurück. Somit war ein guter Start gemacht. Das Glück verließ die Bergstädter jedoch in den folgenden Spielen. Kein einziger Punkt konnte mehr geholt werden, wobei von fünf Spielen, drei knapp in drei Sätzen verloren gingen.

„So hatten wir uns unser Heimspiel nicht vorgestellt. Von fünf Dreisatzspielen konnte nur eins gewonnen werden.“ äußert sich Mannschaftsleiter Felix Liebscher enttäuscht.

Neu motiviert stand der Mannschaft am Nachmittag der Meißner SV, dem Tabellenzweiten der Liga, gegenüber.

Eine Verletzung machte es dem Freiberger Uwe Göhler schwer die volle Leistung zu zeigen. Somit unterlag dieser an der Seite von Robin Kern im ersten Herrendoppel klar in 2 Sätzen. Auch das zweite Doppel hatte das Nachsehen. 
Den Rückstand konnten die Damen mit ihrem souveränen Doppel und dem Dameneinzel wieder aufholen. Sogar das Mixed von Drotziger und dem angeschlagenem Uwe Göhler siegte und sicherte das 3:2.
Nun standen nur noch die Herreneinzel auf dem Spielplan. Alle Spiele gingen bis zum Entscheidungssatz, aber nur Michael Naumann konnte den Punkt holen.
Mit der 2:6 Niederlage und dem 4:4 Unentschieden stehen die Freiberger nun weiter auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Wir danken folgenden Firmen / Personen  für ihre Unterstützung

 Freiberger Brauhaus GmbH  Mumm Fitness Freiberg  Gesundbrunnen Apotheke Freiberg
Mumm Fitness

Facebook

Go to Top
Template by JoomlaShine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.